This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endlich mal ein paar Worte über mich
#1
Zunächst mal, um euch vielleicht ein bißchen zu enttäuschen: Ich bin in OpenSim herzlich wenig kreativ. Ich bin kein Skripter, kein Bauer und kein Modellierer. Ich habe keine eigenen Sims, geschweige denn ein eigenes Grid, und auch keine großen Ambitionen, mir so etwas zuzulegen. Meine heimatliche Parzelle zu gestalten und meine wenigen Läden auszustatten, ist schon Aufwand genug.

Dafür reise ich viel durchs Hypergrid. Also, nicht nur immer wieder zu denselben paar Sims, sondern auch an ganz neue (bzw. teilweise durchaus schon alte) Ziele. Damit lerne ich natürlich viel kennen, hin und wieder Leute, vor allem aber Orte und damit auch Quellen für Sachen, die über das Angebot der "neuesten heißesten" Freebie-Sims, die sich nur untereinander beklauen und daher alle fast dasselbe haben, hinausgeht. Das heißt natürlich auch: Die Läden bzw. Sims, die ich hier beschreiben werde, sind nicht meine eigenen Läden/Sims mit meinen eigenen Sachen, sondern Fundstücke im Hypergrid, Läden/Sims anderer Leute, die manchmal Sachen wiederum anderer Leute anbieten.

Der "Einkaufsführer" hier war teilweise meine Idee. Allerdings muß ich jetzt sehen, wie ich das, was ich so finde oder schon kenne, in dieses Format eingepaßt kriege. Mit einem Post pro Sim werde ich in den allermeisten Fällen nicht auskommen, denn im allgemeinen bieten Freebie-Sims ja Sachen aus mehreren Bereichen an. Noch schwieriger wird es auf Sims, die mehrere Läden mit unterschiedlichem Angebot in denselben Rubriken haben. Entweder müßte ich jeden Laden einzeln abhandeln, was jeweils natürlich übersichtlich wäre, aber auch mal zu 20 oder mehr Posts/Threads zu einer und derselben Sim führen würde. Oder ich handle alle Läden auf einer Sim in einem Post ab, was immer noch zu mehreren Threads für dieselbe Sim führen würde (einen pro Rubrik), aber die einzelnen Posts wären gewaltig lang und unübersichtlich. Bei mir ist es nämlich nicht mit einem Zweizeiler und ein paar bunten Bildchen getan.

Mit einem einzigen Thread käme höchstens Monentes Jewelry aus, und zwar unter "Schmuck und Accessoires", denn etwas anderes gibt's da nicht. Wenn ich einzelne Läden beschreiben würde, hätte Klamotto alleine sieben Threads/Einzelposts in der Rubrik "Damenmode Online Shops", mit Tante Tilly, wo alles aus Second Life stammen dürfte, sogar acht, und noch einen mehr, wenn Hüte nicht unter "Schmuck und Accessoires" fallen, sondern in die Modekategorien. In "Herrenmode Online Shops" würden definitiv mindestens sieben Läden jeweils einzeln eingetragen plus evtl. wieder noch ein weiterer für Hüte. Sogar "Schmuck und Accessoires" hätte mehrere Threads/Einzelposts. Alleine das große gelbe Haus in der Südostecke bräuchte mindestens drei Threads für sich, also wirklich ein und dasselbe Gebäude, einen für "Damenmode Online Shops", einen für "Herrenmode Online Shops", einen für "Schmuck und Accessoires". Auch das würden noch mehr werden, wenn Lukas neue Rubriken für Bodys und Körperteile einführen würde.

Meine ursprüngliche Idee war ja, es so ähnlich zu machen wie im GridTalk, nur noch etwas spezifischer, also jeweils Threads zu Themen wie z. B. "Wo bekomme ich Mesh-Kleidung, die auf Ruth2 v4 paßt". Da hätte ich den Threadtitel entsprechend ausführen können. Wenn ich ladenweise schreibe, kann ich nicht mehr aus dem Titel ersichtlich machen, was es da für wen gibt, und Leute, die sich für einen bestimmten Bereich interessieren wie z. B. eben Mesh-Kleidung, die sie auf einer Ruth2 v4 tragen können, dürfen sich blind durch etliche Threads wühlen und mehr Nieten ziehen als Treffer. Wenn ich simweise schreibe, sind es weniger Threads/Startposts, die können aber so ausufern, daß die Leute nach ein paar Sekunden aufgeben, weil es zuviel zu lesen ist.

Damit kommen wir zu zwei weiteren Spezialgebieten von mir. Das eine ist Bakes-on-Mesh, das andere sind die freien (lizenzmäßig, nicht nur wie Freibier), quelloffenen und 100% legalen Meshbodys Ruth2 v4 und Roth2 v2.

Ich war damals einer der ersten (und bin heute noch einer der wenigen) mit einem Roth2 v2. Den hatte ich schon, bevor es Athena 6 und Adonis 4 gab. Damit war ich in der deutschsprachigen OpenSim-Community wohl auch der erste, der Bakes-on-Mesh anwendete. Gerade Ruth2 v4 und Roth2 v2 haben BoM sehr umfassend und funktional umgesetzt im Vergleich zur schnell hingepfuschten Implementation bei den Bodys mit A am Anfang. Daher würde ich sagen, ich kenne mich gut mit BoM in der Praxis aus. Derweil wissen ja viele kaum, daß es das gibt, wenn überhaupt, und gar nicht, was das eigentlich ist und wozu das gut ist. Grund genug, auch dazu etwas zu schreiben.

Speziell auch über Ruth2 v4 und Roth2 v2 kann ich einiges erzählen, auch hier aus persönlicher Erfahrung. Ich glaube, das ist auch bitter nötig, denn für die Ruth2- und Roth2-Familien gab es nie nennenswerte Werbung oder auch nur vernünftig zugängliche Informationen. Viele wissen überhaupt nicht, daß es diese Bodys allgemein gibt. Einige wissen wohl von Ruth 2.0 und vielleicht auch Roth 2.0, aber nichts vom aktuellen Stand. Ich schätze, es sind auch viele Fehlinformationen im Umlauf nach dem Motto "Ich glaube ja, daß...". Gerade weil es in diesem Forum um legale Inhalte gehen soll, sollte ich in diesem Bereich einiges schreiben. Gerade im Bereich Avatarausstattung gibt es zum einen nicht viel Legales, und zum anderen ist es relativ unbekannt, so daß alle Welt von den Besuchen populärer neuerer Freebie-Sims her glaubt, es gäbe nur aus Second Life geklaute Sachen.

Das Thema liegt mir auch deshalb am Herzen, weil ich mich generell viel mit freier, quelloffener Software beschäftige. Mein weitgehender Umstieg auf Linux begann in einer Zeit, als alle Welt Windows Vista raubkopierte, um kostenlos das neueste, heißeste Betriebssystem zu haben. Auch sonst verwende ich Software unter freien Lizenzen, wo auch immer es geht. Das habe ich bis nach OpenSim ausgedehnt. Gut, bei meinem eigenen Avatar muß ich oft genug passen und Sachen unklarer, zweifelhafter oder tatsächlich illegaler Herkunft verwenden, weil das Angebot an Herrenbekleidung so "überschaubar" ist. Und auch die passen nur, indem ich alle Körperstellen unsichtbar mache, die unter der Kleidung verborgen sind. Aber meine In-World-Schwester Juno kann, so weit ich das überblicken kann, komplett mit legalen Sachen auskommen und hat selbst dann eine riesige Bandbreite an möglichen Outfits für alle Jahreszeiten.

Dank Juno kann ich also gerade im Bereich "legale Damenbekleidung für legale Meshbodys" einiges schreiben und da auch gute Tips geben, mit denen die auf Athena 4/5 geeichte Masse so nicht rechnen dürfte. Dazu sollen auch Einkaufsführer zählen; ich muß nur sehen, wie ich die umsetze.

Zu guter Letzt: Ich habe ein eigenes Blog zum Thema virtuelle Welten und ganz besonders OpenSim: Aus Hypergrid und Umgebung. Wer dem Blog folgen will, hat mehrere Möglichkeiten: Falls ihr im Fediverse sein solltet (Mastodon, Pleroma, Friendica, Hubzilla usw.), könnt ihr das Blog einfach adden. Außerdem gibt es einen Atom-Feed (so etwas wie RSS, sollte also mit allen gängigen Newsreadern zu abonnieren gehen).
The following 5 users say Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Ella Teller (09-28-2021), Lukas (09-29-2021), Maria Silberstein (09-28-2021), Marina Baer (09-28-2021), Sonnenschein (09-28-2021)
Zitieren
#2
Hallo Jupiter, ich möchte mich für diese umfangreiche Information bei Dir bedanken. Oh, mit Sicherheit sind wir von Dir als Person und den Publikationen hier im Forum NICHT enttäuscht. Jupiter, ganz im Gegenteil! Zeigt es doch, die Komplexität - den gewaltigen Umfang bevorstehender Aufgaben.
Nicht jeder kann und muss in OpenSim kreativ sein, oder das Netzwerkschichtenmodell (ISO-OSI) studiert haben. Mir gefällt die realistische Betrachtungsweise, Ehrlichkeit und Ausdrucksweise. Damit hat man eine gute Voraussetzung, um auch die Idee vom Einkaufsführer in einem brauchbaren Zeitfenster Step by Step umzusetzen. An Bodys und Körperteile habe ich (bitte um Entschuldigung) überhaupt nicht gedacht. Ich werde 'Bodys und Körperteile', 'Bakes-on-Mesh', 'Ruth2 v4 und Roth2 v2' auf jeden Fall einpflegen. Insofern mir Fehler in der Struktur unterlaufen, so sagt mir das bitte. Ich bin über jeden Hinweis dankbar. Generell würde ich beim  "Einkaufsführer" versuchen den Umfang einen sinnvollen Rahmen zu geben. Hauptkategorie auf jeden Fall 'JA', aber aus der Verpackung jede einzelne Makkaroni im Detail zu beschreiben ...ist eher nicht angemessen. Der Satz Zitat: 'Bei mir ist es nämlich nicht mit einem Zweizeiler und ein paar bunten Bildchen getan' lassen in mir ungeahnte Hoffnungen entstehen. Gute Absichten sind meistens im Leben ein sehr hilfreiches Werkzeug.

Viel Erfolg!
All done!
The following 1 user says Thank You to Lukas for this post:
  • Maria Silberstein (09-29-2021)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste